Balladeire Duo veröffentlicht neue CD "Blue Winter"

Freunde und Besucher der Open-Air-Adventskonzerte auf der Stadtwerkebühne unterm Stadtkirchturm wissen es bereits: Seit Jahren treten dort in der Vorweihnachts-zeit mindestens einmal auch Christine Burock und HO. Moritz als „Duo Balladeire“ mit einer gelungenen Mischung aus jahreszeitlich passenden Liedern auf. Das soll auch in dieser Saison wieder so sein, und zwar am 20. Dezember, von 16.30 bis 17.30 Uhr.

Seit Jahren warten viele begeisterte Zuhörer auf eine Veröffentlichung dieser Songs auf CD, was in diesem Jahr mit dem Sound-Produzenten Mario Götzenberger von den Big-G Studios in Gießen realisiert wurde. Götzenberger gelingt es, vielen der Songs den letzten atmosphärischen Schliff zu verleihen und die in sommerlicher Hitze begonnene Arbeit abzurunden.


Was auf der Live-Bühne nicht möglich ist, gestattet dabei die moderne Aufnahme-technik: Burock und Moritz beschränken sich zwar bei einzelnen passenden Liedern auf ihr Grundkonzept der Kombination von faszinierend strahlender und doch auch magisch-intimer Singstimme und gepickter Gitarre. Andere Lieder hingegen zeigen sich vom Duo selbst bescheiden mit zusätzlichen Instrumenten ausgeschmückt. Man hört hier ein Spektrum von Tinwhistle bis zum Saxophon, vom Synthesizer bis zu perkussiven Effekten auf einer Udu.

Die Auswahl der vorgelegten und (in jedem Falle) selbst arrangierten Stücke reicht von Songs über den Schnee („Snow“ von Loreena McKennitt) und den Winter („Winter“ von Tori Amos), über traditionelle englische Weihnachtslieder bis hin zu minimalistischen, anrührenden Fassungen deutschen Weihnachtsliedguts, z. B. Stille Nacht“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“ sowie schließlich dem eigentlich aus dem Französischen stammenden, strahlenden „O Holy Night“. Angereichert wird diese Selektion durch überraschende, unvermutete Griffe in die weihnachtlich-winterliche Musikkiste, z. B. Leonard Cohen’s „Famous Blue Raincoat“. Gerne wurde allerdings auf jedwedes musikalische Eingehen auf die transatlantische Santa-Claus- und Rentierkultur verzichtet, obwohl - gelegentlich mit Augenzwinkern - durchaus auch mal Glöckchen zu hören sind.

Entstanden ist nun die rundum gelungene CD „Blue Winter“, die auf dem überquellenden Markt weihnachtlicher Musik einen ausgesprochenen Sonderplatz verdient hat und aufgrund ihrer ehrlichen und kunstvollen Art viele der herkömmlichen, oberflächlich hinproduzierten, eisglatten Kitschscheiben überflüssig macht.

Stadtpfarrer Klaus Weißgerber, der die Open-Air-Adventskonzerte unterm Stadtkirchturm seit vielen Jahren organisiert und zuverlässig betreut, hat dem Duo Balladeire für die „CD-Release“ die Pankratiuskapelle zur Verfügung gestellt: Im Rahmen eines kleinen Konzertes findet dort am 05. 12. 2014, um 18.00 Uhr, die Erstveröffentlichung der CD statt, zu dem Freunde, Fans, Interessierte und Neugierige herzlich eingeladen sind.

CD-Bestellungen sind über die Website www.balladeire.de möglich. Verkauf nach Release auch im Kirchenladen am Stadtkirchturm sowie bei Blumen-Vogt im Aulweg.



> Seit Dezember 2014 probt Balladeire mit dem (Kontra-) Bassisten Frank Höfliger.